-> Startseite - Info - Kontakt - Gästebuch - Tell-A-Friend - Social Bookmarks - Logos - Impressum - Sitemap <-
Nachrichten

              				n-tv.de - Wissen

n-tv.de - Wissen

n-tv.de, Aktuelles aus der Welt der Wissenschaft. Von der Raumfahrt bis zu Gesundheitsthemen. n-tv informiert.
Letzte Aktualisierung: 23.04.2014 21:30:33
  • Tümmler mit militärischer Ausbildung: Nutzt die Nato Kampf-Delfine?
    Zwei Staaten setzen in der Marine auf besondere Unterstützung: Die USA und Russland haben Delfine abgerichtet. Einem Bericht zufolge sollen Meeressäuger der US-Navy nun für die Nato ins Schwarze Meer. Abwegig? Nein. Aber nicht ganz schlüssig.
  • Schnauzenschutz hilft: Delfine wenden Schwamm-Trick an
    Spätestens seit "Flipper" gelten Delfine als die Superhirne des Meeres. Jetzt konnten Forscher beobachten, wie sie mit Werkzeugen neue ökologische Nischen erobern - eine Entwicklung, die auch für die Evolution des Menschen von großer Bedeutung war.
  • Kinder mit stärkerem Immunsystem: Seuchen verändern Erbgut kurzfristig
    Tuberkulose, Malaria oder Masern: Seuchen töten auch heute noch jedes Jahr Millionen von Menschen. Wütet eine Infektionskrankheit, gibt die Natur Ungeborenen einen besonderen Schutzmechanismus mit auf den Weg. Doch der bringt nicht nur Vorteile.
  • Fundsache, Nr. 1253: Inka-Kultstätte voller Opfergaben
    Die Stadt Pachacamac in Peru ist einer der ältesten Fundorte menschlicher Kultur in Südamerika. Belgische Forscher entdecken dort einen neuen Tempel, der wohl einst als Opferstätte diente - und der für das Fortbestehen Pachacamacs enorm wichtig sein könnte.
  • Artgenossen bleiben auf Abstand: Fächerfisch erlegt Beute blitzschnell
    Wenn der Fächerfisch auf Beutezug geht, kann die Bewegung seiner Schnauze eine Geschwindigkeit von 20 Kilometern je Stunde erreichen. Pirscht sich der Räuber einmal von hinten heran, haben die angegriffenen Sardinen keine Chance mehr, zu entkommen.
  • Routenmodell spürt Steinflöße auf: Entdeckung von Vulkangestein-Teppichen
    Gewaltige Teppiche aus porösem und damit sehr leichtem Vulkangestein treiben immer wieder auf dem Meer. Entdeckt werden die durch Eruptionen am Meeresboden entstehenden Ansammlungen meist nur zufällig. Ein Computermodell soll dies ändern.
  • Strom aus Biomasse: Kuhgülle kann Elektrogeräte antreiben
    Auf der Suche nach erneuerbaren Energien erweist sich Kuhgülle als wertvoller Stromlieferant. Die Energie aus den Ausscheidungen der Tiere schont das Klima, Treibhausgase werden reduziert. Und es gibt noch weitere Reststoffe, die der Energieversorgung dienen können.
  • Frage & Antwort, Nr. 233: Wieso haben Zebras Streifen?
    Hätten sie die Streifen nicht, wären sie keine Zebras. Doch wie kamen die Tiere zu dieser Zier? Welcher Sinn steckt dahinter? Über die Antwort streiten Biologen schon seit mehr als hundert Jahren. Jetzt haben sich US-Forscher an einer abschließenden Erklärung versucht.
  • Letzte Mission: Nasa-Sonde zerschellt an Mond
    Als die Raumsonde "Ladee" an der Mondoberfläche zerschellt, endet eine Ära. Für die US-amerikanische Raumfahrtbehörde ist es bis auf Weiteres die letzte Mond-Mission. Jetzt muss ein Expertenteam all die gesammelten millionenteuren Daten auswerten
  • Vorsicht bei der Programmwahl: Stress ist ansteckend
    Getreu dem Motto "einschalten, um abzuschalten" verbringen viele Deutsche einen Großteil ihres Feierabends vor dem Fernseher. Doch der Stress, den die Protagonisten der abendlichen Krimisendung erleben, kann auf den Zuschauer überspringen.
  • Müde Fliegen paaren sich nicht: Ausgeschlafen entwickelt sich's besser
    Wie viel Schlaf brauchen Kinder? Der Nachwuchs hat ein erhöhtes Schlafbedürfnis, soviel steht fest. Wird es nicht befriedigt, könnte das negative Folgen für die Entwicklung des Gehirns nach sich ziehen - wie ein Experiment mit Fruchtfliegen vermuten lässt.
  • Ärzte erforschen Ursachen: Mineralmangel bedroht Kinderzähne
    Backen- und Schneidezähne können bei Kindern bereits in krankem Zustand wachsen. Eine Störung der Zahnschmelzbildung führt zu Schmerzempfindlichkeit und Verfärbung. Ärzte ergründen, warum gerade Grundschulkinder an der Krankheit leiden.
  • Hartnäckige Irrtümer rund ums Ei: Wer bringt denn nun die Ostereier?
    Was wäre Ostern ohne Ostereier? Die beliebten Eier werden ausgeblasen, bemalt, gekocht und gefärbt, bevor sie zu Ostern versteckt, verschenkt und gesucht werden. Rund ums Ei gibt es jede Menge Geschichten. Welche davon stimmen, verraten wir Ihnen hier.
  • Versorgungsflug endlich gestartet: "Dragon" rast zur ISS
    Die Rakete "Dragon" bricht nach einiger Verzögerung zur ISS auf. Der Frachter bringt Versorgungsgüter zu den Astronauten auf der Raumstation. Auch ein dringend benötigtes Computerteil ist mit an Bord und wartet auf seinen Außeneinsatz im All.
  • Weibchen mit Penis: Verkehrte Sex-Welt bei Staubläusen
    Bis zu 70 Stunden Sex und das in vertauschten Rollen: Bestimmte Staubläuse überraschen mit einer einmaligen Vermehrungsweise. Sie sind dabei so fest verbunden, dass die Männchen bei einem Trennungsversuch am Unterleib auseinanderreißen.
  • Wasser auf Kepler-186f?: Exoplanet in bewohnbarer Zone erspäht
    Gibt es da noch jemanden außerhalb der Erde? Weltraumteleskop "Kepler" hat eine ferne Welt entdeckt, in der die Voraussetzungen für Leben günstig scheinen. Forscher fahnden bereits nach einer dort möglicherweise beheimateten Zivilisation.
  • Krebs und Wachstumsstörungen: Gefälschte Medikamente im Umlauf
    In Italien sind Fläschchen und Ampullen von drei Arzneimitteln gestohlen worden. Sie wurden möglicherweise auch verändert und werden nun illegal vermarktet. Bundesbehörden warnen vor der Anwendung und verraten, wie man die Fälschungen erkennt.
  • Juno lässt Samenzelle andocken: Geheimnis um Befruchtung gelüftet
    Die Entwicklung des Embryos beginnt mit der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle. Forscher entdecken nun ein Protein, ohne das dieser grundlegendste Schritt unserer Entwicklung nicht möglich ist. Es soll bei neuen Verhütungsmethoden und bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit helfen.
  • Hihi oder doch Hoho?: Ein "I" ist lustiger als ein "O"
    Das Aussprechen unterschiedlicher Vokale wirkt sich auf die Gefühle von Menschen aus. Das finden Forscher mit Experimenten heraus. Die Probanden müssen Kunstwörter bilden und Cartoons beurteilen, während sie Vokale artikulieren.
  • Heilung plus Immunität: Neuer Wirkstoff soll vor Masern schützen
    Trotz eines wirksamen Impfstoffes bleiben Masern ein weltweites Problem. Die Krankheit als Kinderkram abzutun, wird ihr nicht gerecht. Jedes Jahr sterben rund 150.000 Menschen an einer Maserninfektion. Jetzt soll ein neues Medikament zur Ausrottung des Virus beitragen.
  • Macht ein Bart Männer attraktiver?: Hauptsache anders als die anderen
    Keine Frage - Bart tragen ist voll im Trend. In Zeiten der Unisex-Mode bietet er eine gute Möglichkeit, wie ein ganzer Kerl rüberzukommen. Doch macht es den Herren auch attraktiver? Die Antwort liefert eine Studie: Alles, was dünn gesät ist, ist offenbar auch schön.
  • Blühendes, buntes Buffet: Bienen-App gibt Tipps für den Balkon
    Die Biene gehört zu den schützenswertesten Nutztieren. Sie leistet enorm viel für die deutsche Wirtschaft, hat jedoch einen schlechten Status. Eine kostenlose App soll helfen, die Biene populär zu machen und ihr vor allem optimale Futterplätze zu schaffen.
  • "Anfragen aus der ganzen Welt": Forscher hüten Eiersammlung
    Oologen wissen den Ort zu schätzen: In Halle lagert eine der bedeutendsten Eiersammlungen der Welt: 20.000 Eier von 4000 Arten. Das größte fasste acht Liter. Die Exponate sind bei Eierforschern heiß begehrt.
  • Frage & Antwort, Nr. 232: Ist Bier in braunen Flaschen besser?
    Altbier, Kölsch, Pils oder Weizenbier: Beim Biergeschmack scheiden sich die Geister - und nicht nur dort, sondern auch bei der Farbe der Verpackung für das Naturprodukt. Der gefürchtete Lichtgeschmack ist der Grund.
  • Vor dem Streit lieber was essen: Hunger macht Paare aggressiver
    In Paarbeziehungen kann Hunger zu Aggressionen und Gewalt führen, fanden Forscher mithilfe von Voodoo-Puppen heraus: je niedriger der Blutzuckerspiegel, desto mehr Nadeln wurden in die Partner-Puppe gerammt. Auch mit üblen Geräuschen wurden die Partner gequält.